03.03.2021 - 10:15, Verhandlungsbeginn

Ort: II Gerichtssaal
Fall: CA.2020.15

Art der Delikte

Berufungsverhandlung; A. (Berufungsführer) gegen das Urteil der Strafkammer des Bundesstrafgerichts SK.2019.74 vom 7. Oktober 2020 in der Strafsache Bundesanwaltschaft gegen A. betreffend Unterstützung einer kriminellen Organisation (Art. 260ter StGB), Verstoss gegen Art. 2 Abs. 1 des Bundesgesetzes über das Verbot der Gruppierungen «Al-Qaïda» und «Islamischer Staat» sowie verwandter Organisationen, Gewaltdarstellungen (Art. 135 Abs. 1 und 1bis StGB)



Bemerkungen

A. hat gegen das Urteil der Strafkammer des Bundesstrafgerichts teilweise Berufung eingelegt, mit dem er insbesondere verurteilt wurde, weil er den somalischen Ableger der Gruppierung «Al-Qaïda», «Al-Shaabab», in dessen verbrecherischen Machenschaften gefördert habe, indem er einschlägige Propaganda auf einen fremden Computer übertragen und damit verbreitet haben soll.



Spruchkörper: Berufungskammer, Kollegialgericht

Sprache: Deutsch
09.03.2021 - 09:00, Verhandlungsbeginn
10.03.2021, Reservedatum

Ort: I Gerichtssaal
Fall: CA.2020.17

Art der Delikte

Berufungsverhandlung: A. (Berufungsführer) gegen das Urteil der Strafkammer des Bundesstrafgerichts SK.2019.48 vom 11. September 2020 in der Strafsache Bundesanwaltschaft gegen A. betreffend Betrug (Art. 146 StGB), ungetreue Geschäftsbesorgung (Art. 158 StGB) und Geldwäscherei (Art. 305bis StGB); Rückweisungsverfahren (Urteil 6B_167/2019 vom 6. August 2019).



Bemerkungen

A. hat gegen das Urteil der Strafkammer des Bundesstrafgerichts Berufung eingelegt, mit dem er insbesondere verurteilt wurde bezüglich Gehilfenschaft zu Betrug zum Nachteil des tschechischen Staates, Urkundenfälschung und Geldwäscherei, die sich über mehrere Jahre erstreckte und wichtige Vermögenswerte betraf.



Spruchkörper: Berufungskammer, Kollegialgericht

Sprache: Französisch
11.03.2021 - 09:00, Verhandlungsbeginn
12.03.2021, Reservedatum

Ort: I Gerichtssaal
Fall: CA.2020.11

Art der Delikte

Berufungsverhandlung: A. (Berufungsführer) gegen das Urteil der Strafkammer des Bundesstrafgerichts SK.2019.47 vom 2. Juni 2020 in der Strafsache Bundesanwaltschaft gegen A. betreffend Betrug (Art. 146 StGB), ungetreue Geschäftsbesorgung (Art. 158 StGB) und Geldwäscherei (Art. 305bis StGB) ; Rückweisungsverfahren (Urteil 6B_166/2019 vom 6. August 2019).



Bemerkungen

A. hat gegen das Urteil der Strafkammer des Bundesstrafgerichts Berufung eingelegt, mit dem er insbesondere verurteilt wurde, weil er einen Betrug zum Nachteil des tschechischen Staates inszeniert und Geldwäsche begangen hatte, die sich über mehrere Jahre erstreckte und wichtige Vermögenswerte betraf.



Spruchkörper: Berufungskammer, Kollegialgericht

Sprache: Französisch