Inizio selezione lingua



Logo der Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Tribunale penale federale



Fine navigatore

Datum, Ort Informationen zur Verhandlung
03.03.2017, 09:30 (Verhandlungsbeginn)

03.03.2017 (Entscheidverkündung)


Ort: I Gerichtssaal
Fall: SK.2016.20

Art der Delikte
Hauptverhandlung in der Strafsache Bundesanwaltschaft gegen A. und als beschwerte Dritte B. AG wegen Widerhandlung gegen das Kriegsmaterialgesetz (neue Entscheidung infolge Rückweisung des Bundesgerichts mit Urteil 6B_1262/2015 vom 18. April 2016).

Bemerkungen
A. wird vorgeworfen, er habe gegenüber dem SECO in seinem Gesuch um Ausfuhr von Waffen unrichtige Angaben gemacht.

Spruchkörper: Strafkammer, Einzelrichter

Sprache: Deutsch
15.03.2017, 09:00 (Verhandlungsbeginn)

15.03.2017 (Entscheidverkündung)

16.03.2017 (Reservedatum)


Ort: II Gerichtssaal
Fall: SK.2016.54

Art der Delikte
Hauptverhandlung in der Strafsache Bundesanwaltschaft und Privatklägerschaft gegen A. wegen Gefährdung durch Sprengstoffe und giftige Gase ohne verbrecherische Absicht (Art. 225 Abs. 1 StGB), fahrlässiger Körperverletzung (Art. 125 Abs. 1 StGB) und Widerhandlung gegen das Sprengstoffgesetz (Art. 17 und Art. 14 Abs. 1 und 2 SprstG i.V.m. Art. 93 SprstV und Art. 38 Ziff. 1 SprstG).

Bemerkungen
A. wird vorgeworfen, er habe als verantwortlicher Pyrotechniker beim Aufbau von mehreren Feuerwerkskörpern die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände gegenüber zahlreichen Zuschauern nicht eingehalten. Beim Abbrennen des Feuerwerks seien mehrere Personen verletzt worden.

Spruchkörper: Strafkammer, Einzelrichter

Sprache: Deutsch
16.03.2017, 08:30 (Verhandlungsbeginn)


Ort: I Gerichtssaal
Fall: SK.2016.56

Art der Delikte
Hauptverhandlung in der Strafsache Bundesanwaltschaft gegen A. wegen Wahlfälschung (Art. 282 Ziff. 1 Abs. 2 StGB).

Bemerkungen
A. wird vorgeworfen, anlässlich der nationalen und kantonalen (Genfer) Abstimmungen vom 8. März 2015 zweimal in einem elektronischen Abstimmungssystem, einmal als Schweizer mit Wohnsitz in der Schweiz und einmal als Auslandsschweizer, abgestimmt zu haben.

Spruchkörper: Strafkammer, Einzelrichter

Sprache: Französisch
30.03.2017, 09:30 (Entscheidverkündung)


Ort: I Gerichtssaal
Fall: SK.2015.44, Dieter Behring

Art der Delikte
Hauptverhandlung in der Strafsache Bundesanwaltschaft und Privatkläger gegen Dieter Behring wegen gewerbsmässigen Betrugs, eventualiter qualifizierter Veruntreuung, und qualifizierter Geldwäscherei.

Dieter Behring wird vorgeworfen, er habe zwischen September 1998 bis Oktober 2004 durch Versprechen hoher Renditen rund 2000 Personen dazu bestimmt, Anlageverträge abzuschliessen, wodurch die Anleger im Ergebnis zu einem Gesamtbetrag von ca. Fr. 800 Mio. am Vermögen geschädigt worden seien bzw. werden sollten und er Einnahmen in dreistelliger Millionenhöhe erzielt habe. Zudem soll der Beschuldigte Geldwäscherei an den auf diese Weise erwirtschafteten Vermögenswerten betrieben haben.



Bemerkungen
Eröffnung des Urteils betreffend die Zivilforderungen

Spruchkörper: Strafkammer, Kollegialgericht

Sprache: Deutsch
03.04.2017, 09:00 (Verhandlungsbeginn)

04.04.2017 (Fortsetzung der Verhandlung)

05.04.2017 (Fortsetzung der Verhandlung)

06.04.2017 (Reservedatum)

07.04.2017 (Reservedatum)


Ort: I Gerichtssaal
Fall: SK.2016.57

Art der Delikte
Hauptverhandlung in der Strafsache Bundesanwaltschaft gegen A., B. und C. wegen Widerhandlungen gegen das Bundesgesetz über die Betäubungsmittel und psychotropen Stoffe (Art. 19 Abs. 1 und 2 BetmG).

Bemerkungen
A., B. und C. wird vorgeworfen, im August 2007 dem Handel von drei Kilogramm Kokain pro Person von Brasilien in die Schweiz nachgegangen zu sein. A. und B. sollen ausserdem, ebenfalls im August 2007, einen Teil besagter Betäubungsmittel von der Schweiz nach Italien transportiert zu haben. B. wird zudem vorgeworfen zwischen Mai und Juni 2007, drei Kilogramm Kokain von Brasilien in die Schweiz transportiert zu haben, wohingegen A. vorgeworfen wird innerhalb derselben Zeitspanne, mindestens 6 Kilogramm von der Schweiz nach Italien transportiert zu haben.

Spruchkörper: Strafkammer, Kollegialgericht

Sprache: Italienisch
07.04.2017, 10:00 (Verhandlungsbeginn)

07.04.2017 (Entscheidverkündung)


Ort: II Gerichtssaal
Fall: SK.2016.46

Art der Delikte
Hauptverhandlung in der Strafsache Bundesanwaltschaft und Privatklägerschaft gegen A. wegen Verletzung des Amtsgeheimnisses (Art. 320 Ziff. 1 Abs. 1 StGB).

Bemerkungen
A. wird vorgeworfen, er habe in seiner Funktion als Case Manager der SUVA, ohne schriftliche Zustimmung des Privatklägers, einen Arztbericht an dessen Arbeitgeber weitergegeben.

Spruchkörper: Strafkammer, Einzelrichter

Sprache: Deutsch
18.04.2017, 10:00 (Verhandlungsbeginn)

19.04.2017 (Fortsetzung der Verhandlung)

20.04.2017 (Fortsetzung der Verhandlung)

21.04.2017 (Fortsetzung der Verhandlung)

24.04.2017 (Reservedatum)


Ort: I Gerichtssaal
Fall: SK.2016.12

Art der Delikte
Hauptverhandlung in der Strafsache Bundesanwaltschaft und Privatklägerschaft gegen A. wegen gewerbsmässigen Betrugs (Art. 146 Abs. 1 u. 2 StGB), eventualiter Gehilfenschaft/Anstiftung zu qualifizierter ungetreuer Geschäftsbesorgung (Art. 158 Ziff. 1 Abs. 1 bis 3 i.V.m. Art. 29 Bst. d, Art. 24 oder 25, Art. 26 StGB), alternativ mehrfacher, teilweise versuchter Veruntreuung (Art. 138 Ziff. 1 Abs. 2 u. 3 i.V.m. Art. 29 Bst. c u. d, Art. 22 StGB) bzw. subeventualiter mehrfacher, teilweise versuchter qualifizierter ungetreuer Geschäftsbesorgung (Art. 158 Ziff. 1 Abs. 1 bis 3 i.V.m. Art. 29 lit. c u. d, Art. 22 StGB), qualifizierter Geldwäscherei (Art. 305bis Ziff. 1 u. Ziff. 2 Abs. 2 und Abs. 2 Bst. b StGB) und B. wegen Betrugs (Art. 146 Abs. 1 StGB), Urkundenfälschung (Art. 251 Ziff. 1 Abs. 1 u. 3 StGB), Gehilfenschaft / Anstiftung zu versuchter qualifizierter ungetreuer Geschäftsbesorgung, eventualiter Gehilfenschaft / Anstiftung zu qualifizierter ungetreuer Geschäftsbesorgung (Art. 158 Ziff.1 Abs. 1 bis 3 i.V.m. Art. 29 Bst. d, Art. 24 oder 25, Art. 26 StGB), alternativ Gehilfenschaft / Anstiftung zu mehrfacher, teilweiser versuchter Veruntreuung (Art. 138 Ziff. 1 Abs. 2 i.V.m. Art. 29 Bst. c u. d, Art. 22, Art. 24 oder 25, Art. 26 StGB) bzw. subalternativ Gehilfenschaft / Anstiftung zu mehrfacher, teilweise versuchter qualifizierter ungetreuer Geschäftsbesorgung (Art. 158 Ziff. 1 Abs. 1 bis 3 i.V.m. Art. 29 Bst. c u. d, Art. 22, Art. 24 oder Art. 25, Art. 26) und qualifizierter Geldwäscherei (Art. 305bis Ziff. 1 und Ziff. 2 Abs. 2 und Abs. 2 Bst. b StGB).

Bemerkungen
A. und B. wird vorgeworfen, zusammen mit weiteren, gesondert verfolgten Personen zu Lasten der C. Holding, einem grossen Industrieunternehmen in Russland, je verschiedene Vermögensdelikte begangen und dabei die C. Holding um EUR 100 Mio. geschädigt zu haben.

Spruchkörper: Strafkammer, Kollegialgericht

Sprache: Deutsch



© 2017 Bundesstrafgericht Rechtliches
/de/dibattimenti/date-dei-dibattimenti.html